Singwochenende 2015

Ein Wochenende voll Gesang und Freude

Nicht zum ersten Mal traf sich der Gemischte Chor Bülach Embrachertal zu einem Sing-Weekend. Allerdings das erste Mal auf der Musikinsel Rheinau. Schon als eine kleine Abordnung vor einem Jahr den Ort besichtigte und buchte, war klar, an diesem Ort kann so ein Weekend nur ein voller Erfolg werden.

Am Wochenende vom 11./12. April war es soweit. Rund 35 Sängerinnen und Sänger trafen sich gegen 9.00 Uhr an diesem abgeschiedenen Ort in einer Doppelschlaufe des Rheins. Die Stimmung beim Begrüssungskaffee kann man nur so beschreiben: „Die Sonne scheint, die Vögel singen, was kann das Leben schöneres bringen?“

Es brachte in diesen zwei Tagen viel Schönes. In dem perfekt für Singen eingerichteten großzügigen Proberaum fanden wir alle bequem Platz. Aber gleich darauf hieß es auch schon wieder Aufstehen. Im großen Kreis stehend erwarteten uns lustige Einsingübungen. Unsere Chorleiterin Sarah Nyffeler hatte alle Register gezogen um dem Wochenende von Anfang an einen freudig-motivierten Charakter zu geben.

Im Mittelpunkt der Übungen stand das Einstudieren und Festigen der Lieder für die Serenade im September. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt mit den Rhein-Singphonikern aus Stein am Rhein. Auch dieser Chor wird von Sarah Nyffeler geleitet. Das verbindende Motto lautet: Liebeslieder. Es spannt den Bogen vom internationalen Volkslied über Liedermacher bis hin zur Film- und Musical-Melodien. Die ersten Lieder wurden angestimmt. Es wurde freudig und genau gearbeitet. Sarah Nyffeler verstand es, mit Charme und Ernsthaftigkeit den Chor zu führen. Im Nu war es Mittag und auf uns wartete ein feines Essen. Unterstützt wurde der Chor am Nachmittag durch die fachmännische Stimmbildung von Frau Daniela Eaton. Mit ihrer heiteren und unbeschwerten Art schaffte sie es, dem Chor jeden Tag eine Stunde lang den Weg zu einem guten Klang zu zeigen. In kurzer Zeit waren kleine Erfolge hör- und spürbar.

Etliche Teilnehmer übernachteten und genossen am Abend das Flair dieses ehemaligen Benediktinerklosters. Der Sonntag war wieder geprägt von ernsthaften und konzentrierten Üben. Die Sonne meinte es gut und so entstand spontan die Idee, im Innenhof auf dem Rasen einen Singkreis zu bilden. Der Auftritt wurde mit spontanem Applaus von andren „Musik-Insulanern“ belohnt. In dieser wunderbaren Klosteranlage wäre es unverzeihlich, die barocke Klosterkirche zu ignorieren. Die Akustik ist überwältigend und lud förmlich zu einem kleinen Abschluss-Konzert ein. Es waren zwei intensive Tage voll Gesang und Musik. Ein dickes Dankeschön an unsere engagierte Chorleitung. Mit dem guten Gefühl, mit dem Serenaden-Programm deutlich vorangekommen zu sein, nahmen wir bei strahlendem Sonnenschein Abschied von diesem kraftvollen Ort.

Sigrid Baierlein

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.