Perlen aus Film und Musical 8. April 2018

Mit Film- und Musicalmelodien in den Sonntag Abend

Viele Jahre konnte man unseren Chor nur in den beiden Alterszentren oder beim Städtli-Singen im Advent in Bülach hören. Umso grösser war unsere Freude, in Zusammenarbeit mit der reformierten Kirchgemeinde Bülach einen Konzerttermin zu finden. Am 8. April 2018 um 17 Uhr luden wir ein zum Konzert «Perlen aus Film und Musical». Am Flügel begleitete uns Gallus Hächler. Rund 250 Chorinteressierte fanden sich ein, um einen wunderbaren Frühlingstag mit schönen Melodien ausklingen zu lassen. Nach dem Auftakt mit Conquest of Paradise folgten «Any dream will do» aus dem Musical Josef und im Anschluss durfte das Publikum noch in «Erinnerung» aus Cats träumen. Es folgten «Vois sur ton chemin» aus die «Die Kinder des Monsieur Mathieu» und «Die Schöne und das Biest». «Mehr will ich nicht von dir» aus dem Phantom der Oper weckte die grossen Gefühle der Liebe. Diese fanden jäh ein Ende im archaischen Klang vom «Lied des Volkes» aus «Les Miserables». Mit «The Rose» aus dem gleichnamigen Film überraschten 3 Solistinnen: Katarina Tschan, Sarah Jäggli und Sarah Nyffeler boten eine wunderbare Trio-Version dieses Liedes. «When you wish upon a star» aus Pinoccio lies das Publikum an Wunder glauben und das anschliessende «Breakfast at Tiffanys» fand in «Moonriver» seinen Höhepunkt. «Die Sonne Nubiens» aus «Aida» erweckte beim Publikum eine Ahnung davon, was Freiheit bedeutet und «Gabriellas Lied» aus «Wie im Himmel» liess den vertonten Hunger nach Eigenständigkeit und Selbstbestimmung spüren. Königin Anna alias Katarina Tschan, Milady de Winter alias Sarah Nyffeler und Constanze alias Sara Jäggli stellten eindrücklich die musikalische Frage: «Wer kann schon ohne Liebe sein» aus dem Musical «Die drei Musketiere». Ein restlos begeistertes Publikum spendete standing ovations. Siggi Baierlein, die ebenso tiefsinnig wie humorvoll durch das Konzert führte, dankte allen Akteuren und insbesondere der reformierten Kirchgemeinde Bülach, welche dieses Konzert ermöglichte. «Dornenvögel» bildete das offizielle Schlusslied. Mit begeistertem Schlussapplaus entlockte das Publikum noch eine Zugabe: «Die letzten Sterne» aus «Hair». Diese beschwingte Melodie forderte die Zuhörer förmlich zum Mitklatschen heraus. Mit dieser Fröhlichkeit im Ohr und im Herzen entliessen wir unser Publikum in einen sonnendurchfluteten Sonntag abend und hoffen, ab jetzt öfter in Bülach zu hören zu sein.

Text Siggi Baierlein

Fotos Bruno Knuchel

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.